Cheerleading wurde offiziell als eine Sportart des Olympischen Komitees anerkannt

Cheerleading wurde offiziell als eine Sportart des Olympischen Komitees anerkannt

Und wer freut sich da nicht drüber?

Hier ist etwas zum jubeln: Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat 2016 gewählt und abstimmen lassen, um Cheerleading als Sport anzuerkennen. Und sieht so aus als ob es funktioniert. Es wird eine offizielle olympische Sportart von nun an.

Aber bevor Sie sich nun zu sehr über einen neuen Sport begeistern, den Sie bei den 2018 Spielen wirklich erst sehen und eventuell genießen werden, bedeutet die Abstimmung nicht notwendigerweise, dass wir ab heute schon sehen werden wie Cheerleading mit anderen Sportarten konkurriert. Was es viel mehr bedeutet ist jedoch, dass der leitende Körper der Cheerleading Organisation mindestens 20.000 $ pro Jahr aus dem Ausschuss bekommt und auch Anspruch auf zusätzliche Zuschüsse beantragen kann von ziemlich bald an.
Dieser Zeitraum der Anerkennung dauert drei Jahre und zu jedem Zeitpunkt während dieser Zeit können die IOC-Abgeordneten dafür stimmen, um den Sport vollständig anzuerkennen. Zu jedem Zeitpunkt in diesen drei Jahren kann die ICU außerdem Petition einlegen, um in die Spiele aufgenommen zu werden. Wenn die Petition genehmigt wird, wird Cheerleading offiziell eine olympische Sportart. JA zu 2020!
An diesem Jahr hat das Komitee in den Olympischen Sommerspielen 2020 in Tokio mehrere neue Sportarten – darunter Skateboarden, Surfen und Sportklettern – ins Leben gerufen, um jüngere Zuschauer zu begeistern.
Eine Abstimmung gewann und sah auch Kampfsport Muay Thai als eine anerkannte Sportart von nun an, an.
Kit McConnell, der Sportdirektor des Internationalen Olympischen Komitees, sagte der New York Times , dass es die „hohe Jugend Appelle“ waren ,die zur Abstimmung und zur Überzeugung gebracht und geholfen haben.
Trotzdem wird es viele geben die ihre Zweifel über Cheerleading als Sport haben und die Anerkennung kritisieren, aber es ist ein großer Sprung für die Millionen die in der UK Cheer-Community beteiligt sind. Als jemand, der drei Jahre lang mit Cheerleading verbrachte kann ich bezeugen, dass es Kraft, Ausdauer und viel Schweiß braucht – und jede Routine muss mit 100% Enthusiasmus durchgeführt werden. Also ein leichter Sport ist es auf keinen Fall.
Grundsätzlich sollte jeder, der eine erwachsene Frau 10 Meter in die Luft werfen kann eine Medaille bekommen in meinen Augen – ok?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.